Birkenrinde - Betula lenta -

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



BirkenrindeBirkenrinde

Betula lenta


Birkenrindenöl wird durch Wasserdampfdestillation von belaubten Ästen und frischer Rinde einer speziellen Birkenart gewonnen. Die reine Essenz ist nur schwer zu bekommen, da beim Destillieren oft Wintergrünzweige zum Strecken beigefügt werden. Die trockene Destillation der Birkenteile ergibt eine zähe, schwarze Masse mit einem penetranten teerartigen Geruch, den sogenannten Birkenholzteer. Birkenholzöl, auch unter der Bezeichnung Birkenrindenöl im Handel, ist dagegen eine klare Flüssigkeit mit einem angenehmen Duft, der etwas an Kaugummi erinnert, weswegen es oft Zahncremes zur Verbesserung des Geschmacks zugesetzt wird. Aufgrund seiner haarwuchsfördernden Eigenschaften findet es jedoch vorwiegend in Shampoos und Haarwassern Verwendung.

In der Aromatherapie wird es kaum benutzt und ist daher auch nur schwer erhältlich. In der einschlägigen Literatur wird es sehr selten beschrieben. Nach den mir zur Verfügung stehenden Unterlagen besitzt es blutreinigende, harnsäurelösende, wassertreibende, entschlackende, aufbauende und kräftigende Eigenschaften. Wegen seines hohen Salicylsäuregehaltes (98.5 %) und seiner hormonell anregenden Wirkung wird aber von einer innerlichen Einnahme abgeraten. Als Indikationen für eine äußerliche Anwendung werden zwar rheumatische Beschwerden, Muskelschmerzen und Muskelverhärtungen, Sehnenscheidenentzündung, Hautausschläge und Cellulitis angegeben. Es scheint jedoch niemand dieses ausgezeichnete Öl dazu zu verwenden.


An seelischen Indikationen sind lediglich psychische Anspannung und nervliche Erschöpfung zu finden. Doch gerade hierbei leistet Birkenrindenöl Hervorragendes. In der Aromalampe verdampft regt es sanft die Lebensgeister wieder an und nimmt gleichzeitig die Anspannung. Zusätzliche Einreibungen mit Massageöl, dem diese Essenz zugegeben wurde, wirken auch körperlich entspannend, ausgleichend und verhelfen zu einem tiefen, erfrischenden Schlaf. Meiner Erfahrung nach wirken einige Tropfen im Duschgel hervorragend als Muntermacher. Aufschlußreich ist, daß das Öl früher als Lebenselixier galt.


Text und Bild sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren und Veröffentlichen ist daher untersagt.
_____________________________________________________________________________________________________
Quellennachweis:
Dietmar Krämer
Neue Therapien mit ätherischen Ölen und Edelsteinen
Isotrop-Verlag, Bad Camberg
ISBN 978-3-940395-00-9
ätherische Öle und Edelsteine
 
Suchen
Neue Therapien mit Bach-Blüten, ätherischen Ölen und Edelsteinen. Copyright © 2017 by Dietmar Krämer, Hanau.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü